Herren

DJK Grafenberg – TV Eckersmühlen 0:2 (0:1) – Grafenberg vor dem Tor zu harmlos

Die Gäste übernahmen zu Beginn das Kommando in Grafenberg. Bereits in der 6. Minute drang ein Stürmer in den Strafraum ein, wurde aber von Manuel Bauernfeind abgedrängt. In der Folge konnte keine Mannschaft Torgefahr entwickeln. Dies änderte sich ab der 26. Minute. Hier klärte Andreas Blomenhofer im letzten Moment eine Hereingabe von der rechten Seite vor einem einschussbereiten Stürmer. Nur 2 Minuten später scheiterte ein Gästespieler zentral vor dem Tor mit einem Schuss aus 20 Metern an Manuel Bauernfeind. Im Gegenzug wurde Stefan Schneider steil geschickt und der Torwart klärte im letzten Moment außerhalb des Strafraumes. Die nicht unverdiente Führung für die Gäste fiel dann in der 31. Minute. Eine Flanke aus dem Halbfeld nahm ein Stürmer mit dem Rücken zum Tor an, drehte sich um den Abwehrspieler und schob in die lange Ecke ein. Obwohl die Gastgeber nie richtig ins Spiel fanden, verpassten sie mit mehreren großen Chancen noch vor der Halbzeit das Ergebnis zu drehen. So landete eine verunglückte Flanke von Alexander Roßkopf am Pfosten (36. Minute) und nur 2 Minuten später scheiterte Rainer Regler nach einer Hereingabe von Michael Thiermeyer am Torwart.
In der 40. Minute klärte ein Abwehrspieler nach einer Hereingabe von Alexander Roßkopf vor dem einschussbereiten Stefan Schneider. Nach der Pause klärte ein Eckersmühlener Spieler eine Hereingabe von Michael Thiermeyer vor Rainer Regler zur Ecke. In der 55. Minute fiel dann bereits der Treffer zum 2:0 Endstand. Ein Schuss aus 16 Metern wurde für Manuel Bauernfeind unhaltbar abgefälscht. In der Folge schafften es die Grafenberger nicht, die Gästeabwehr vor Probleme zu stellen. Symptomatisch für die Harmlosigkeit der Grafenberger am Sonntag vor dem Tor war ein Schuss von Rainer Regler frei vor dem Tor neben das Tor. So blieb es am Ende beim verdienten Erfolg für Eckersmühlen.

Aufstellung: Manuel Bauernfeind, Stefan Forster, Stefan Schneider, Manuel Beck, Alois Mederer, Rainer Regler, Thomas Stelz, Christian Luber, Michael Thiermeyer, Alexander Roßkopf, Andreas Blomenhofer (Martin Gerngroß, Albert Kirschner, Gerhard Regler)

Im Spiel gegen den bisherigen Tabellenführer Meckenhausen II erreichte die zweite Mannschaft ein 0:0 Unentschieden