(SG) SV Abenberg – (SG) DJK Grafenberg (1:2) 2:6 – weitere wichtige 3 Punkte für die Grafenbergerinnen

Am vergangenen Samstag reiste die DJK nach Abenberg und zeigte trotz starkem Wind eine tolle erste Hälfte und sicherte sich in der zweiten Halbzeit weitere wichtige 3 Punkte.

Gleich in der zwölften Minute eine Riesenchance für die DJK! Diana Bacherler legte den Ball von rechts quer auf Sophia Eisenschenk, die die SV-Torhüterin stehen lies und souverän zur Führung einnetzte. Doch genau im Gegenzug legte der SV nach einer schnellen Kombination nach und erzielte den Ausgleich. Die DJK blieb aber dran und arbeitete sich immer weiter in Richtung Gastgeber-Tor. Nach einem weiten Ball auf die Spitze mussten die Abenbergerinnen zur Ecke klären. Susanne Flieger trat an, Helena Grad kam im Zentrum an den Ball und drückte diesen über die Linie zum 1:2 (29.). Bis zur Halbzeit zerrte der Wind an den Kräften und es gab auf beiden Seiten keine sehenswerten Chancen mehr.

Die DJK Damen kamen motiviert aus der Kabine und machten sofort Druck. Die DJK war die spielbestimmende Mannschaft, doch klare Chancen von Theresa Grad, Laura Beck und Helena Grad zu einer höheren Führung wurden fahrlässig liegen gelassen. In der 70. Minute dribbelte sich dann endlich Diana Bacherler durch die SV-Abwehrreihen und schob zum 1:3 ein.  Fünf Minuten später konnten die Gastgeberinnen nach einem Freistoß an der Strafraumgrenze auf 2:3 verkürzen, doch Helena Grad nutzte kurz darauf einen Torwartfehler aus und staubte aus 20 Meter zum 2:4 ab. In der 85. Minuten erhöhte Diana Bacherler nach einem schönen Solo auf 2:5, ehe sie kurz vor dem Schlusspfiff mit ihrem dritten Treffer den 2:6 Endstand erzielen konnte.

Es spielten: Linda Heiß, Christina Schneider, Karolin Sandner, Sarah Schneider, Verena Rußer, Sophia Eisenschenk, Laura Beck, Susanne Flieger, Theresa Grad, Helena Grad, Diana Bacherler (Mirjam Holland)