DJK Grafenberg – SG Möning/Rohr 4:2 (2:0) – Erster Saisonsieg für Grafenberg

Den ersten Saisonsieg feierten die Grafenberger um das Trainerduo Stefan Roth und Andreas Kirschner. Bereits in Minute 6 erzielte Stephan Lodermeyer das 1:0. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld schickte ihn Stefan Gerngroß auf die Reise und er überwand den TW. Irgendwie schafften es die Grafenberger aber nicht das Spiel zu kontrollieren. Immer wieder starteten die Gäste ihre Angriffe, ohne dabei aber große Torgefahr zu erzeugen. Die größte Chance hatten dann nochmal die
Grafenberger, als nach einer Flanke von Alexander Roßkopf Stefan Gerngroß in der Mitte neben das Tor köpfte (25. Minute). In der 37. Minute klärte TW Sebastian Stelz einen Aufsetzer aus 25 Metern zur Ecke. Nach einem weiteren schönen Angriff über die linke Seite flankte Alexander Roßkopf auf Stefan Gerngroß, der den besser postierten Marcus Lindner bediente, der den Ball zur 2:0 Pausenführung über die Linie drückte.

Doch bereits in der 50. Minute erzielten die Gäste den Anschlusstreffer, als ein Stürmer einen Freistoß aus 18 Metern direkt verwandelte. In der Folge zielten die Gäste mit einem Schuss aus 16 Metern nach einer zu kurz abgewehrten Ecke knapp vorbei. In der 61. Minute fiel der vermeintliche Ausgleichstreffer. Der SR erkannte den Treffer aber wegen Handspiel zurecht nicht an. Dies war wieder ein Weckruf für die Gastgeber. In der 64. Minute lief Michael Thiermeyer alleine auf das Tor zu und sein Schuss wurde im Strafraum im letzten Moment geblockt. Das 3:1 in der 68. Minute schoss Stefan Gerngroß, der die Tore 1 + 2 noch vorbereitet hatte. Er tankte sich im Strafraum durch und seinen Schuss lies der TW unter seinem Körper ins Tor gleiten. In der 78. Minute verfehlte Stephan Lodermeyer eine Flanke von Alois Mederer zentral vor dem Tor nur um Zentimeter. Dies rächte sich praktisch im Gegenzug. Nach einem schnellen Angriff über die rechte Seite und einer maßgenauen Flanke köpfte ein Mannschaftskollege in der Mitte ein (78. Minute). Und nur 3 Minuten später klärte Markus Schlupf nach einem Durcheinander im Strafraum einen Schuss am 5er-Eck im letzten Moment zur Ecke. In den nächsten Minuten verpasste Grafenberg die Entscheidung. Einen Freistoß von Stefan Roth klärte der TW ebenso zur Ecke wie einen Schuss von Marcus Lindner. In der 88. Minute umkurvte Michael Thiermeyer den TW, wurde aber weit nach außen gedrängt, so dass der Schuss am Außennetz landete. Dies hätte sich in der 1. Minute der Nachspielzeit beinahe gerächt, als die Gäste einen Freistoß aus 18 Metern von der linken Strafraumkante knapp am Tor vorbei zirkelten. So machten die Grafenberger im Gegenzug den berühmten Sack in Person von Marcus Lindner zu. Nach einem turbulenten Spiel belohnten sich die Grafenberger am Ende mit einem verdienten Sieg.

Aufstellung: Sebastian Stelz, Stefan Forster, Stefan Schneider, Stefan Gerngroß, Stephan Lodermeyer, Marcus Lindner, Alois Mederer, Markus Schlupf, Christian Luber, Michael Thiermeyer, Alexander Roßkopf (Simon Buchberger, Lukas Bittlmayer, Stefan Roth)

Das Spiel der zweiten Mannschaft gewann die SG mit 4:3. Die Grafenberger Tore erzielten Maximilian Templer, Markus Beck und Tom Schweiger