DJK Grafenberg – SG Thalmässing/Eysölden 1:2 (0:1) – Nächste Niederlage für Grafenberg

Die SG Thalmässing/Eysölden zeigte sich in den ersten 30 Minuten als das spielstärkere Team, große Chancen konnte sie sich aber nicht erspielen. So brannte es erstmalig in Minute 29 im SG-Strafraum. Simon Bösl spielte den Ball in die Tiefe zu Florian Lodermeyer, der den herausstürmenden Torhüter umspielte, dann aber abgedrängt wurde. Dies rächte sich für die DJK in Minute 36. Uwe Grimm wurde steil geschickt, umspielte Torhüter Sebastian Stelz und schob zur Führung ein. Kurz vor der Pause köpfte ein SG-Stürmer nach einer Ecke knapp vorbei.

Nach der Pause war es zunächst die SG, die Torgefahr erzeugte. Nach einem Freistoß von der Seitenauslinie köpfte ein Stürmer ans Außennetz (50.). Die 2:0 Führung ließ nicht lange auf sich warten. Wieder war es ein Pass in die Tiefe. Jannis Heidrich blieb vor dem Tor nervenstark und schob ein (55.). In der 63. Minute klärte Torwart Sebastian Stelz mit einem klasse Reflex den Ball zur Ecke. Fast im Gegenzug köpfte Alexander Roßkopf nach einer Ecke von Florian Lodermeyer knapp vorbei. Da die Defensive der SG nicht immer sattelfest wirkte, hatten die Grafenberger weiter die Hoffnung, noch etwas zählbares mitzunehmen. Mehr als der Anschlusstreffer durch Thomas Stelz fiel allerdings nicht mehr. Ein geblockter Schuss von Christian Luber landete bei ihm und er überwand den Torhüter mit einem Schuss in die lange Ecke (88. Minute).

Aufstellung: Sebastian Stelz, Sebastian Alberter, Marcus Lindner, Lorenz Branner, Simon Buchberger, Simon Bösl, Thomas Stelz, Christian Luber, Alexander Roßkopf, Stephan Lodermeyer, Florian Lodermeyer (Damaso Betancort Ascension, Stefan Gerngroß)

Das Vorspiel der zweiten Mannschaften gewann die SG mit 2:0

Aufstellung: Marcus Zieglmeier, Stefan Forster, Johannes Schmid, Peter Beck, Jonas Schweiger, Moritz Templer, Thomas Winkler, Thomas Schneider, Lukas Beck, Kevin Harrer, Jonathan Pürzer ( David Harrer, Christian Stelz, Mario Buchberger, Patrick Meyer)