Dienstag, Juni 18, 2024
Herren

DJK Grafenberg – TSV Greding II 5:1 (4:1) DJK Grafenberg feiert Aufstieg in die Kreisklasse

Viele Zuschauer hat das Derby zwischen der DJK Grafenberg und der zweiten Mannschaft des TSV Greding auf den Grafenberger Sportplatz geführt, ging es doch für die Heimmannschaft um den direkten Wiederaufstieg in die Kreisklasse. Dabei war den Grafenbergern vor allem in den ersten zehn Minuten eine gewisse Nervosität anzumerken. So hatte Greding nach 5 Minuten eine Freistoßchance, die Torwart Sebastian Stelz zur Ecke klärte. Auf der anderen Seite war ebenfalls der Torwart bei einem Freistoß von Jonas Herold zur Stelle (12. Minute). Und nur eine Zeigerumdrehung weiter ging Grafenberg in Führung. Christian Luber spielte Michael Thiermeyer im Strafraum frei, der dann einschieben konnte. Diesem Tor folgte in der 25. Minute der zweite und in der 32. Minute der dritte Treffer. Jeweils nach Foulspielen an Thomas Stelz im Strafraum verwandelte Jonas Herold vom Punkt. Die Gredinger versuchten immer wieder über den Flügel zum Erfolg zu kommen, große Torchancen sprangen nicht heraus. Thomas Stelz ließ dann noch vor der Pause den vierten Treffer folgen, als er eine Hereingabe von Christian Luber über die Linie drückte. Ebenfalls ein Foulspiel im Strafraum ging dem Treffer von Sven Behrendt voraus, der sicher vom Punkt verwandelte (42. Minute).

Die Gredinger kamen mit Elan aus der Pause und Sebastian Stelz parierte klasse nach einem Schuss im Anschluss an eine Ecke. Doch im Gegenzug zog Florian Lodermeyer alleine los. Seinen Schuss konnte der Torwart noch parieren, den Abpraller schob aber Thomas Stelz über die Linie (47. Minute). In der Folge plätscherte das Spiel dahin und keine Mannschaft erspielte sich noch größere Torchancen. Ärgerlich aus Grafenberger Sicht war noch die rote Karte gegen Klaus Schalk, der als letzter Mann einen Schritt zu spät kam und vom Schiedsrichter des Feldes verwiesen wurde.

Mit dem Sieg kehren die Grafenberger nach dem Abstieg letzte Saison in die Kreisklasse zurück.

Aufstellung: Sebastian Stelz, Sebastian Alberter, Klaus Schalk, Jonas Herold, Marcus Lindner, Lorenz Branner, Florian Lodermeyer, Thomas Stelz, Christian Luber, Michael Thiermeyer, Stephan Lodermeyer (Korbinian Hirsch, Simon Bösl, Moritz Templer, Jonathan Pürzer)