DJK Grafenberg – TSV Heideck 2:1 (1:1) – Zähes Spiel in Grafenberg

Die Zuschauer in Grafenberg bekamen kein Spiel mit einer Vielzahl an hochkarätigen Torchancen zu sehen. Torgefährlich waren die Gastgeber erstmals in der 7. Minute, als der Gästekeeper einen Schuss von Stefan Schneider zur Ecke klärte. In der 22. Minute zog ein Heidecker Stürmer alleine auf das Tor zu, wurde aber von Markus Schlupf noch abgelaufen. 2 Minuten später brannte es nach einer Ecke kurz im Grafenberger Strafraum, als TW Sebastian Stelz den Ball im Nachfassen parieren konnte. In der 30. Minute zielte Stefan Gerngroß nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld heraus aus 16 Metern über das Tor. Besser machte es Simon Buchberger in der 38. Minute, als er von Thomas Stelz freigespielt wurde und den Ball am herauslaufenden Torhüter vorbei zur Führung verwandelte. Kurz darauf zielte Stefan Gerngroß aus spitzem Winkel ans Außennetz. Als viele schon von einer Grafenberger Führung zur Halbzeit ausgingen, erzielte Heideck in Minute 44 noch den Ausgleich. Nach einem Freistoß kurz hinter der Mittellinie konnte der Ball nicht entscheidend geklärt und der Ball über die Linie geschoben werden.

Die Grafenberger kamen besser aus der Kabine. Nach einer Flanke von Alexander Roßkopf von der linken Seite köpfte Stefan Gerngroß zur Führung ein (49.). Dass dies schon der Siegtreffer war, war zu diesem Zeitpunkt noch nicht absehbar. Die Spieler beider Mannschaften tauchten immer mal wieder vor dem Tor auf, die ganz großen Chancen waren aber nicht dabei. Nach einem Freistoß von Markus Schlupf verpassten es in der Mitte Thomas Stelz und Florian Lodermeyer, den Ball über die Linie zu drücken und auf der Gegenseite parierte TW Sebastian Stelz einen Freistoß aus 3o Metern im Nachfassen. In der 82. Minute klärte der TW einen Schuss von Stefan Gerngroß zur Ecke und auch einen Schuss von Stefan Roth konnte er parieren. Die Gäste versuchten immer wieder mit langen Bällen und Flanken, Torgefahr zu erzeugen. Als die Grafenberger Abwehr nach einer Ecke den Ball mit vereinten Kräften klären konnte, blieb es beim Sieg, den die Gäste bis zum Schlusspfiff verhindern wollten.

Aufstellung: Sebastian Stelz, Simon Bösl, Stefan Schneider, Stefan Gerngroß, Lorenz Branner, Simon Buchberger, Markus Schlupf, Christian Luber, Alexander Roßkopf, Stephan Lodermeyer, Florian Lodermeyer (Manuel Miehling, Thomas Stelz, Maximilian Templer, Stefan Roth)

Die zweite Mannschaft bezwang die DJK Zell mit 3:2.

Aufstellung: Marcus Zieglmeier, Stefan Forster, Johannes Schmid, Daniel Metzner, Peter Beck, Sebastian Alberter, Markus Beck, Thomas Schneider, Thomas Winkler, Maximilian Templer, Manuel Miehling (Jonas Schweiger, Kevin Harrer, Mario Buchberger, Jonathan Pürzer)