Herren

DJK Grafenberg – TSV Meckenhausen II 1:2 (1:2) – Grafenberg im Angriff zu harmlos

In Grafenberg erwischten die Gäste aus Meckenhausen den besseren Start. Bereits in der 2. Minute verpasste der Mittelstürmer eine flache Hereingabe von der linken Seite nur knapp. Nach einem weiteren Angriff über die linke Seite zog der Spieler selbst ab und traf ans Außennetz. In der 9. Minute gingen die Gäste dann in Führung. Nach einer Flanke von der rechten Seite köpfte in der Mitte Simon Walter ein. In der zwölften Minute scheiterte Simon Buchberger mit einem Schuss aus 18 Metern am rechten Torpfosten. Besser machte es Alexander Roßkopf in der 15. Minute. Nach einem Eckball von Florian Lodermeyer köpfte er ein und erzielte den Ausgleich. Die erneute Führung für Meckenhausen fiel dann in Minute 27. Nach einem Ballverlust schaltete Nico Baumann am schnellsten und traf aus 18 Metern in die Maschen. Vor der Pause konnte Sebastian Stelz noch einen Freistoß aus 25 Metern zur Ecke klären und Simon Buchberger zielte auch aus der Distanz knapp vorbei.

Gleich nach der Pause konnte Stephan Lodermeyer einen Kopfball nach einer Ecke von der Linie köpfen. Nach einer Stunde verfehlte ein Meckenhausener Stürmer vor dem Tor knapp eine Hereingabe von der rechten Seite. 10 Minuten vor dem Ende verpasste Stephan Lodermeyer vor dem Tor knapp eine Hereingabe von Simon Pfaller. Und als Florian Lodermeyer in der 88. Minute aus spitzem Winkel am Meckenhausener Torwart scheiterte, blieb es beim knappen Erfolg für Meckenhausen.

Aufstellung: Sebastian Stelz, Simon Bösl, Sebastian Alberter, Lorenz Branner, Simon Buchberger, Thomas Stelz, Christian Luber, Alexander Roßkopf, Stephan Lodermeyer, Florian Lodermeyer, Jonathan Pürzer (Thomas Winkler, Simon Pfaller)