DJK Wallnsdorf – DJK Grafenberg 2:3 (0:1) – Starke Leistung in Wallnsdorf

Grafenberg legte beim Spiel in Wallnsdorf los wie die Feuerwehr. Bereits in der 4. Minute flankte Markus Schlupf von der rechten Seite. Aber sowohl den Kopfball von Marcus Lindner als auch den Nachschuss von Stefan Gerngroß aus kurzer Entfernung parierte der TW mit klasse Reflexen. Nur 3 Minuten später zog Marcus Lindner alleine auf das Tor los, wurde beim Schussversuch im letzten Moment geblockt. In Minute 11 fiel dann aber der verdiente  Führungstreffer für Grafenberg. Stefan Gerngroß wurde von Marcus Lindner im Strafraum freigespielt und gefoult.
Den fälligen Strafstoß verwandelte Michael Thiermeyer. Nur 2 Minuten später klärte Christian Luber einen Kopfball nach einer Ecke auf der Linie. Jetzt entwickelte sich ein sehr intensives Spiel. Brenzlig vor dem Grafenberger Tor wurde es in der 25. Minute, als eine Flanke von rechts an Freund und Feind vorbei durch den 5-Meter-Raum segelte. In Minute 32 klärte TW Sebastian Stelz nach einem schnellen Angriff über die linke Seite zur Ecke.

Nach der Pause war Wallnsdorf das aktivere Team. Nach einem Foul im Strafraum scheiterte ein Wallnsdorfer Spieler mit seinem Strafstoß an der Latte (47.). Der Ausgleich lies aber nicht lange auf sich warten. Nach einem Angriff über den rechten Flügel legte der Mittelstürmer den Ball zurück an den 16er und ein nachrückender
Spieler schoss ein (53. Minute). Und nur 3 Minuten später ging Wallnsdorf sogar in Führung. Nach einem Ballverlust im Strafraum wurde der Ball vor das Tor gepasst und der Ball über die Linie gedrückt.

Die Grafenberger Spieler waren aber nur kurz geschockt und nahmen das Heft wieder in die Hand. Eine Flanke vom Flügel von Stefan Gerngroß als auch einen Schuss von Marcus Lindner konnte der TW noch parieren. Keine Chance hatte er in der 67. Minute. Stefan Schneider erkämpfte sich den Ball an der Mittellinie und passte auf Christian Luber. Der schickte Marcus Lindner steil, der zuerst noch einen Gegenspieler umspielte und dann in die lange Ecke zielte. In der 78. Minute köpfte Stefan Schneider nach einer Flanke von Michael Thiermeyer vorbei. In Minute 85 erkämpfte sich Stefan Schneider wieder den Ball und spurtete über links los, passte in die Mitte auf Christian Luber, der den TW aus 20 Metern zum vielbejubelten Führungstreffer überwand. Nachdem ein Wallnsdorfer Stürmer in der 88. Minute mit einem Kopfball noch den Pfosten streifte verteidigten die Grafenberger Spieler die Führung bis zum Schlusspfiff.

Aufstellung: Sebastian Stelz, Stefan Forster, Stefan Schneider, Stefan Gerngroß, Marcus Lindner, Simon Buchberger, Markus Schlupf, Christian Luber, Michael Thiermeyer, Alexander Roßkopf, Stephan Lodermeyer (Lukas Bittlmayer, Florian Lodermeyer, Markus Luber)

Die zweite Mannschaft verlor in Wallnsdorf mit 0:1.