DJK Weinsfeld – DJK Grafenberg 0:4 (0:1) – Mannschaft viel besser als vor Wochenfrist

In Weinsfeld entwickelte sich von Beginn an das erwartete und von vielen Zweikämpfen geprägte Spiel. Größere Torchancen hatte jede Mannschaft in der ersten halben Stunde eine. Zunächst setzte sich in der 21. Minute Stefan Schneider über die rechte Seite durch und seinen geblockten Ball zielte Daniel Ramers am langen Pfosten vorbei. Fünf Minuten später klärte Andreas Blomenhofer einen Kopfball nach einer Ecke auf der Linie und der anschließende Schuss flog am langen Pfosten vorbei. Zu einem günstigen Zeitpunkt (42. Minute) erzielte Stefan Schneider die Führung für Grafenberg. Einen Freistoßaufsetzer von Daniel Ramers konnte der TW nicht festhalten – Stefan Schneider war da und staubte ab. Gleich nach der Pause klärte der Weinsfelder TW einen Freistoß von Daniel Ramers zur Ecke. Chancenlos war er im Anschluss an die Ecke gegen den Schuss von Marcus Lindner, der aus 5 Metern einschoss (49. Minute). Zwei Minuten später flog ein Freistoß der Gastgeber übers Tor. Nachdem Simon Buchberger in der 62. Minute nach einer Hereingabe von Stefan Schneider im letzten Moment noch geblockt werden konnte, so war in der 65. Minute wieder Marcus Lindner zur Stelle. Nach einem Gewühl im Strafraum stand er alleine vor dem TW und erzielte mit einem Schuss in die kurze Ecke das 3:0. In der 75. Minute wurde ein Schuss der Weinsfelder aus 20 Metern zunächst geblockt und der Nachschuss flog übers Tor. Mit einer klasse Parade verhinderte TW Manuel Bauernfeind den Anschlusstreffer, als er eine verunglückte Kopfballabwehr  von Gerhard Regler zur Ecke lenkte.  Wenig später klärte er einen Schuss aus 22 Metern wieder zur Ecke. In der 89. Minute erzielte Albert Kirschner den Treffer zum 4:0 Endstand. Nachdem der TW zunächst mit einer klasse Parade gegen Kirschner klären konnte, so spielte ihm ein Mitspieler den zur Seite geklärten Ball zurück. Der Ball versprang, landeten in den Füßen von Albert Kirschner, und der schob ein.

Aufstellung: Manuel Bauernfeind, Stefan Forster, Stefan Schneider, Manuel Beck, Andreas Blomenhofer, Marcus Lindner, Daniel Ramers, Thomas Stelz, Simon Buchberger, Alexander Roßkopf, Lukas Bittlmayer (Gerhard Regler, Albert Kirschner, Thomas Beck)

Das Spiel der zweiten Mannschaften gewannen die Grafenberger mit 3:0 (Torschützen: Martin Böhm, Stefan Gerngroß, Johannes Schmid)