DJK Weinsfeld – DJK Grafenberg 3:1 (0:1) – Grafenberg kann dem Spiel nach dem Rückstand keine Wendung mehr geben

Bereits in der ersten Minute brachten die Weinsfelder nach einem Angriff über die rechte Seite den Ball vor das Tor, wo Stefan Forster vor einem Stürmer zur Ecke klären konnte. In der Folge entwickelte sich aber ein intensives Spiel ohne große Torgefahr auf beiden Seiten. Die einzige gefährlichere Torannäherung hatte Grafenberg in der 23. Minute mit einem Schuss von Michael Thiermeyer aus 16 Metern, der knapp am Tor vorbei ging. Das Führungstor für Grafenberg in der 39. Minute erzielte Stefan Gerngroß nach Vorlage von Michael Thiermeyer. Bis zur Pause klärte TW Sebastian Stelz noch 2 Schüsse von der Strafraumgrenze zur Ecke.

Auch nach der Pause blieb das Spiel intensiv ohne größere Torchancen auf beiden Seiten. Die erste Chance in der zweiten Halbzeit führte dann auch zum 1:1 durch einen Foulelfmeter (61. Minute) nach Ballverlust und einem schnellen Gegenangriff. Wieder nach einem schnellen Gegenangriff ging Weinsfeld in Führung (70. Minute). Die Entscheidung fiel dann in der 78. Minute. Nach einem Konter über die rechte Seite zog der Stürmer nach innen und erzielte das Tor zum 3:1 Endstand. Da Grafenberg nur mit 11 gesunden Spielern anreisen konnte war trotz allem Bemühen keine Wendung mehr möglich. Auch je eine gelb-/rote Karte für jede Mannschaft hatte keinen Einfluss mehr auf das Ergebnis.

Aufstellung: Sebastian Stelz, Stefan Forster, Stefan Schneider, Stefan Gerngroß, Alois Mederer, Marcus Lindner, Markus Schlupf, Christian Luber, Michael Thiermeyer, Alexander Roßkopf, Stephan Lodermeyer

Das Spiel der zweiten Mannschaften gewann Weinsfeld mit 5:1, Torschütze Florian Lodermeyer