SF Hofstetten – DJK Grafenberg 2:1 (0:1) – Zwei Lattentreffer verhinderten weitere Tore

Zu Beginn übernahm Grafenberg die Kontrolle über das Spiel. Nachdem der Hofstettener Torwart in der 6. Minute einen Schuss von Stefan Schneider noch an die Latte lenkte, so war er in der 13. Minute geschlagen. Thomas Stelz spielte Daniel Ramers frei, der den Ball einschob. Mit einer klasse Parade konnte Torwart Manuel Bauernfeind in der 19. Minute bei einem Freistoß aus 25 Metern den Ausgleich verhindern. In der Folge hatte Grafenberg nie richtig Zugriff auf das Spiel, auch wenn sich die eine oder andere Torchance gab. Bei der zunächst letzten Chance für Grafenberg in der 35. Minute traf ein Hofstettener Abwehrspieler beim Klärungsversuch im Anschluss an eine Ecke die eigene Latte. Die nächsten Chancen bis zur Pause hatte dann Hofstetten, die einen Drehschuss knapp vorbei und einen Heber über das Tor setzten. Auch die zweite Halbzeit begann mit überlegenen Gastgebern. Ein Schuss aus 16 Metern flog knapp vorbei und aus spitzem Winkel klärte Torwart Manuel Bauernfeind. In der 56. fiel dann das 1:1. Nach einer Hereingabe von der linken Seite tauchte ein Stürmer frei vor dem Torwart auf und überwand diesen. Die Chance, dem Spiel wieder eine Wende zu geben hatten dann Rainer Regler und Stefan Schneider. Während der Torwart einen Kopfballaufsetzer von Rainer Regler klasse pariert schoss Stefan Schneider ans Außennetz. Dies rächte sich, als Hofstetten im Anschluss an eine Ecke das 2:1 erzielte (72. Minute). Da Hofstetten nach einem weiteren Eckball nur den Innenpfosten traf und sich in der 78. Minute durch eine gelb/rote Karte selbst schwächte, bestand bei Grafenberg noch die Hoffnung auf den Ausgleich. Dieser sollte aber nicht mehr gelingen. Da Grafenberg durch 2 Lattentreffer die Führung nicht ausbauen konnte kam Hofstetten zurück und gewann am Ende nicht unverdient.

Aufstellung: Manuel Bauernfeind, Stefan Forster, Stefan Schneider, Manuel Beck, Alois Mederer, Rainer Regler, Daniel Ramers, Thomas Stelz, Christian Luber, Alexander Roßkopf, Martin Gerngroß (Michael Thiermeyer, Andreas Blomenhofer, Gerhard Regler)

Das Spiel der zweiten Mannschaften gewann Grafenberg mit 2:1 durch Tore von Albert Kirschner und Stefan Gerngroß