DJK Grafenberg – DJK Limes 0:2 (0:2) – Keine Punkte trotz Leistungssteigerung nach der Pause

Bereits in der 3. Minute gingen die Gäste von der DJK Limes in Grafenberg mit 1:0 in Führung. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung spielte ein Stürmer Lukas Benz auf halbrechts frei, der den Ball in die Maschen schoss. Auch das 2:0 in der 10. Minute war ein schneller Gegenangriff, als zunächst nach einem Grafenberger Angriff über die rechte Seite die Hereingabe von Simon Buchberger vor dem Tor geklärt wurde. Über wenige Stationen landete der Ball wieder bei Lukas Benz, der wieder verwandelte. Dass dies die einzigen Tore an diesem Tag waren, war zu diesem Zeitpunkt noch nicht abzusehen. In der 33. Minute landete ein Schuss der Gäste aus 16 Metern am Innenpfosten und konnte dann geklärt werden.

Waren die Grafenberger in der ersten Halbzeit noch viel zu passiv, so kamen sie mit einer anderen Körpersprache aus der Kabine und spielten mit. In der 51. Minute wurde ein Schuss von Simon Buchberger kurz vor dem Tor zur Ecke geblockt. Einen Schuss der Gäste aus 20 Metern klärte Marcus Zieglmeier zur Ecke. Fast im Gegenzug verpasste Stephan Lodermeyer vor dem Tor die Flanke von Alexander Roßkopf. Der Ball landete aber bei Markus Schlupf, der knapp am langen Pfosten vorbeizielte. Kurze Zeit später erkämpfte sich Stefan Gerngroß im Mittelfeld den Ball, spielte Doppelpass mit Marcus Lindner und zielte aus 18 Metern drüber. In der 82. und in der 85. Minute schoss Lorenz Branner einmal über das Tor und das andere Mal parierte der Torhüter. Zwischen diesen beiden Torszenen konnte sich TW Marcus Zieglmeier bei einem Weitschuss auszeichnen. Trotz der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit verdienten sich die Gäste den Sieg und bleiben im Aufstiegskampf weiter auf Platz 1.

Aufstellung: Marcus Zieglmeier, Klaus Schalk, Stefan Schneider, Marcus Lindner, Simon Buchberger, Markus Schlupf, Thomas Stelz, Christian Luber, Alexander Roßkopf, Stephan Lodermeyer, Florian Lodermeyer (Stefan Gerngroß, Lorenz Branner, Simon Bösl, Lukas Bittlmayer)

Die zweite Mannschaft verlor gegen Reichertshofen unverdient mit 0:1

Aufstellung: Manuel Bauernfeind, Wolfgang Schmidt, Johannes Schmid, Peter Beck, Sebastian Alberter, Jonas Schweiger, Moritz Templer, Thomas Winkler, Simon Bösl, Thomas Schneider, Jonathan Pürzer (Simon Pfaller, Lukas Bittlmayer, Tobias Herrler, Albert Kirschner)