DJK Grafenberg – DJK Wallnsdorf 1:1 (0:0) – Rassiges Spiel in Grafenberg

Ein sehr gutes Fußballspiel von beiden Mannschaften bekamen die Zuschauer auf dem Grafenberger Sportplatz zu sehen. Beide Mannschaften standen nach hinten gut gestaffelt, versuchten aber immer auch nach vorne zu spielen. Hier hatte Wallnsdorf die Mehrzahl der Abschlussmöglichkeiten, die ganz großen Torchancen gab es auf beiden Seiten nicht. Zunächst klärte TW Johannes Beck einen Freistoß mit Fußabwehr und kurze Zeit später schob ein Stürmer den Ball am Tor vorbei. Auf Grafenberger Seite war ein Schuss von Thomas Stelz leichte Beute für den TW und Simon Buchberger köpfte nach Flanke von Michael Thiermeyer drüber.

Nach der Pause sollte es gefährlicher vor den Toren werden. Zunächst köpfte ein Wallnsdorfer Stürmer nach einer Flanke noch über das Tor (50. Minute) und der TW klärte kurz vor Simon Buchberger, nachdem dieser von Christian Luber geschickt wurde. In der 53. Minute gingen die Gäste dann in Führung. Eine Flanke von der linken Seite konnte zweimal nicht entscheidend geklärt werden und am langen Pfosten konnte ein Stürmer einschieben. Nur zwei Zeigerumdrehungen weiter hielt TW Beck die Gastgeber mit einer klasse Parade im Rennen. In der 64. Minute schwächten sich die Gäste selbst, als ein Spieler nach einer Attacke „von hinten“ die rote Karte sah. Grafenberg versuchte die Überzahl zu nutzen und das Spiel breit zu machen. In der 67. Minute wurde ein Schuss von Simon Buchberger nach einer Hereingabe von der rechten Seite im letzten Moment zur Ecke geblockt. Und nur 2 Minuten später waren wieder die Gäste nach einem Konter gefährlich, als Lukas Bittlmayer im letzten Moment klären konnte. In der 71. Minute köpfte Thomas Stelz nach einem Freistoß noch über das Tor, aber in der 75. Minute fiel dann der viel bejubelte Ausgleichstreffer. Nach einem Getümmel im Strafraum behielt Michael Thiermeyer den Überblick und schob ein. In der Folge versuchte Grafenberg weiter Druck auszuüben. Aber die Gäste aus Wallnsdorf standen recht kompakt und auch Grafenberg musste vor den Kontern aufpassen. So blieb es am Ende beim leistungsgerechten Unentschieden.

Aufstellung: Johannes Beck, Stefan Forster, Daniel Ramers, Simon Buchberger, Markus Schlupf, Thomas Stelz, Christian Luber, Michael Thiermeyer, Alexander Roßkopf, Albert Kirschner, Lukas Bittlmayer (Manuel Beck, Stephan Lodermeyer, Marcus Lindner, Stefan Roth)

Das Spiel der beiden zweiten Mannschaften endete ebenfalls 1:1. Das Grafenberger Tor erzielte Manuel Miehling.