DJK Grafenberg – DJK Weinsfeld 2:3 (1:3) – 3 Pfostentreffer für Grafenberg

Nach den 3 zuletzt verlorenen Spielen begann das Spiel wieder denkbar ungünstig für Grafenberg. Bereits in der 2. Minute verwandelten die Gäste aus Weinsfeld einen Foulelfmeter zur Führung. Die Grafenberger Mannschaft reagierte gut und startete 2 Angriffe über die rechte Seite durch Stephan Lodermeyer. Beide Male wurde der Ball zur Ecke geklärt und nach der 2. Ecke köpfte Alexander Roßkopf in der Mitte ein (13. Minute). Nach einem Kopfball von Stefan Forster nach einer weiteren Ecke klärte der TW. Grafenberg drängte weiter und bekam in der 20. Minute nach einem Foul an Michael Thiermeyer einen Foulelfmeter zugesprochen. Den Schuss von Michael Thiermeyer parierte der TW. Weinsfeld blieb aber auch gefährlich mit vielen langen Bällen auf die schnellen Stürmer. 5 Minuten vor der Pause lief Michael Thiermeyer alleine auf das gegnerische Tor zu und scheiterte am TW und der Nachschuss von Stephan Lodermeyer flog knapp über das Tor.

Kurz vor der Pause stand es also trotz großer Grafenberger Chancen 1:1 und in der Nachspielzeit stellten die Gäste mit 2 Toren den Spielverlauf komplett auf den Kopf. Zunächst schoss ein Abwehrspieler beim Versuch zu klären einen Mitspieler an und der Ball landete bei einem freistehenden Stürmer, der freistehend einschieben konnte (45. +1). Und nur eine Minute später überwand Christian Luber TW Sebastian Stelz nach einem Missverständnis zum 3:1 für Weinsfeld. Die Grafenberger Mannschaft machte in der 2. Halbzeit viel Druck und in der 52. Minute schoss Christian Luber einen Freistoß an den Pfosten. Der Spielstand kam Weinsfeld zu Gute, die immer wieder zu gefährlichen Kontern ansetzten. In der 62. Minute holte Stefan Schneider einen Stürmer im Strafraum ein und verhinderte dessen Schuss aufs Tor. 2 Minuten später landete eine Ecke von Simon Buchberger am Pfosten. In der 71. Minute scheiterte Stephan Lodermeyer wieder am Pfosten -> 3. Pfostentreffer für Grafenberg an diesem Sonntag. Den zurückprallenden Ball erkämpfte sich Stefan Forster und wurde im Strafraum gefoult. Dieses mal verwandelte Simon Buchberger zum Anschlusstreffer. In der Folge startete Weinsfeld noch zu gefährlichen Kontern. Auch eine gelb-/rote Karte für einen Weinsfelder in der 88. Minute brachte keine Ergebnisänderung mehr.

Aufstellung: Sebastian Stelz, Stefan Forster, Stefan Schneider, Stefan Gerngroß, Marcus Lindner, Simon Buchberger, Gerhard Regler, Christian Luber, Michael Thiermeyer, Alexander Roßkopf, Stephan Lodermeyer (Florian Lodermeyer, Tobias Roßkopf, Markus Beck)

Das Spiel der zweiten Mannschaften gewann Grafenberg mit 1:0 (Torschütze: Markus Beck)