SG Möning/Rohr – DJK Grafenberg 5:3 (1:2) – 30 gute Minuten reichen nicht

Leider wieder ohne Punkte sind die Grafenberger Fußballer von ihrem Gastspiel aus Rohr zurückgekehrt. Dabei bestimmten sie die ersten 30 Minuten des Spiels. Nach 7 Minuten köpfte Alexander Roßkopf den Ball nach einer Ecke am Tor vorbei und 3 Minuten später wurde ein Schuss von Stefan Gerngroß am Strafraumeck geblockt. In Minute 13 fiel dann die verdiente Führung. Nach einer Flanke von Marcus Lindner umspielte Stefan Gerngroß seinen Gegenspieler und schob ein. Nur eine Minute später nach dem gleichen Muster beinahe der zweite Treffer. Dieses mal wurde der Schussversuch von Stefan Gerngroß zur Ecke geblockt. Michael Thiermeyer erzielte in der 27. Minute das 2:0. Nach einer Flanke von Stefan Gerngroß drehte sich Thiermeyer um seinen Gegenspieler und überwand den TW. Jetzt machten die Gastgeber viel Druck. Ein Kopfball nach einem Freistoß von der Seitenauslinie köpfte ein Stürmer noch drüber. Im Anschluss an eine Ecke köpfte ein Stürmer den Ball zum Anschlusstor in die Maschen (36.). Kurz vor der Pause klärte TW Sebastian Stelz nach einem Alleingang über die linke Seite zur Ecke.

Nach der Pause wollte Grafenberg wieder selbst mehr die Initiative ergreifen. Doch noch in der ersten Minute nach der Halbzeit fiel der Treffer zum 2:2. Ein Stürmer zog über die linke Seite los, schüttelte 2 Abwehrspieler ab und schoss in die lange Ecke. Und bereits in der 54. Minute ging die SG Möning/Rohr erstmals in Führung. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite schob ein Stürmer am langen Pfosten ein. Nur 2 Minuten später beinahe der nächste Treffer nach einem Angriff über die rechte Seite. In der 66. Minute schickte Stephan Lodermeyer Simon Pfaller steil und dessen Hereingabe von der linken Seite verwandelte Stefan Gerngroß zum Ausgleich. Doch bereits in der 69. Minute gingen die Gastgeber wieder in Führung. Nach einem Ballverlust ging es wieder schnell über die rechte Seite und die Hereingabe wurde in der Mitte mit Hilfe des Pfostens verwandelt. In der 74. Minute landete ein Schuss noch am Pfosten, doch bereits in der 80. Minute erzielte die SG mit einer verunglückten Flanke den Treffer zum 5:3 Endstand. Nach 30 sehr guten Minuten zu Beginn des Spiels schlichen sich wieder zu viele Fehler ins Grafenberger Spiel ein, die von den Gastgebern auch genutzt wurden.

Aufstellung: Sebastian Stelz, Stefan Forster, Stefan Gerngroß, Marcus Lindner, Simon Buchberger, Gerhard Regler, Christian Luber, Michael Thiermeyer, Alexander Roßkopf, Stephan Lodermeyer, Lukas Bittlmayer (Tobias Roßkopf, Simon Pfaller)
Das Vorspiel der zweiten Mannschaften gewann die SG mit 3:2. Tore für Grafenberg: 2 x Thomas Schneider