DJK Grafenberg – FC Plankstetten 2:0 (0:0) – Hart erkämpfter, aber verdienter Sieg für Grafenberg

Im ersten Punktspiel der Saison 2018/2019 kamen die Grafenberger gut ins Spiel. In der 10. Minute lief Michael Thiermeyer auf den TW zu. Dieser drängte ihn nach außen -> den Schuss nach einem Rückpass auf Albert Kirschner parierte dann der TW. Nur vier Minuten später verpasste Albert Kirschner eine Hereingabe von Markus Schlupf und am langen Pfosten schoss Michael Thiermeyer vorbei. In der 19. Minute beinahe ein Eigentor der Gäste. Einen langen Ball wollte ein Abwehrspieler mit dem Kopf zum TW zurücklegen. Der Ball flog aber über den herauslaufenden TW ins Toraus. Nach einer kurzen Trinkpause verlor Grafenberg etwas den Faden. So konnte TW Johannes Beck einen zu kurzen Rückpass im letzten Moment vor einem Stürmer klären (22. Minute). In der 29. Minute klärte Stefan Schneider nach einem Angriff über die rechte Seite in der Mitte vor einem einschussbereiten Stürmer. In der 37. Minute war ein Kopfball nach einer Ecke sichere Beute für Johannes Beck.
Nach der Pause parierte der TW einen Schrägschuss von Michael Thiermeyer. In der 48. und 56. Minute zwei Diagonalpässe auf Markus Schlupf -> den ersten schoss er weit übers Tor und den zweiten Ball klärte der TW. In der 57. Minute fiel der umjubelte Führungstreffer für Grafenberg. Nach einer Flanke von Stefan Forster von der linken Seite köpfte in der Mitte Thomas Stelz ein. Nur eine Minute später musste ein Plankstettener Spieler nach einer Notbremse mit ROT vom Feld (Michael Thiermeyer lief alleine auf das Tor zu). Trotz Überzahl gaben die Gastgeber jetzt etwas die Kontrolle über das Spiel ab. Immer wieder versuchten es die Gäste mit langen Bällen. In der 73. Minute klärte Johannes Beck nach einem Schuss im Strafraum zur Ecke und auch in der 82. Minute konnte Alois Mederer nach einem Angriff über die rechte Seite im letzten Moment zur Ecke klären. In der 83. Minute noch einmal ROT für Plankstetten nach einer Tätlichkeit. Als dann Stephan Lodermeyer in der 85. Minute eine Hereingabe von Michael Thiermeyer zum 2:0 über die Linie drückte, war der hart umkämpfte aber verdiente Sieg unter Dach und Fach.

Aufstellung: Johannes Beck, Stefan Schneider, Manuel Beck, Alois Mederer, Daniel Ramers, Markus Schlupf, Thomas Stelz, Christian Luber, Michael Thiermeyer, Alexander Roßkopf, Albert Kirschner (Stefan Forster, Stephan Lodermeyer, Thomas Beck)

Das Spiel der zweiten Mannschaften gewann Plankstetten mit 1:0