DJK Grafenberg – SF Hofstetten 1:0 (0:0) – Mannschaft belohnt sich für starke kämpferische Leistung

In Grafenberg schenkten sich die beiden Mannschaften von Beginn an nichts. Große Torgefahr konnten beide Mannschaften zunächst nicht entwickeln. In der 8. Minute setzte sich Simon Buchberger über die halbrechte Seite durch, seinen Schrägschuss klärte der Torwart zur Ecke. Wieder brenzlig im Hofstettener Strafraum wurde es in der 17. Minute, als ein Verteidiger eine Flanke von Daniel Ramers nur um Zentimeter am eigenen Tor vorbeiköpfte. Vor dem Grafenberger Tor brannte es in der 24. Minute, als ein Stürmer nach einem Querschläger ganz knapp vorbeiköpfte. Einen Freistoß von der linken Seitenauslinie fing Torwart Manuel Bauernfeind ab (34. Minute). Zwischen der 37. und 40. Minute verpassten die Gastgeber die Führung. Zunächst wurde Alois Mederer alleine auf dem Weg zum Tor im letzten Moment noch abgedrängt und Daniel Ramers köpfte eine Flanke von Andreas Blomenhofer neben das Tor. Dass Thomas Stelz eine
Flanke von Simon Buchberger frei vor dem Tor nicht in diesem unterbrachte, hätte sich in der 42. Minute beinahe gerächt, als die Gäste einen Heber aus 20 Metern an den Pfosten setzten. Die Grafenberger setzten aber nach und erzielten in der 44. Minute auch die Führung. Eine Flanke von Andreas Blomenhofer nahm Thomas Stelz geschickt an, drehte sich um seinen Gegenspieler und schoss ein.
Nach der Pause verpassten die Grafenberger die Vorentscheidung. In der 54. und 57. Minute wurde Simon Buchberger steil geschickt. Zuerst schoss Thomas Stelz den Querpass von Simon Buchberger über das Tor und das nächste Mal wurde er auf dem Weg zum Tor noch „eingeholt“. Nach einer zu kurz abgewehrten Ecke setzte Thomas Stelz die zweite Hereingabe an den langen Pfosten (64.). Jetzt machten die Gäste viel Druck und drängten die Grafenberger weit in die eigene Hälfte. Die größte Chance bei einem Kopfball nach einer Ecke klärte Thomas Stelz kurz vor der Linie mit dem Kopf. Gegenangriffe über Daniel Ramers und Christian Luber wurden nicht mehr sauber zu Ende gespielt. Deshalb musste bis zuletzt gezittert werden bis der Sieg unter Dach und Fach war.

Aufstellung: Manuel Bauernfeind, Stefan Forster, Stefan Schneider, Manuel Beck, Thomas Beck, Alois Mederer, Tobias Roßkopf, Daniel Ramers, Thomas Stelz, Simon Buchberger, Andreas Blomenhofer (Christian Luber, Alexander Roßkopf, Markus Luber)

Das Spiel der zweiten Mannschaften entschied Hofstetten mit 2:0 für sich.