DJK Grafenberg – TSV Heideck II 2:0 (1:0) – Grafenberg vergibt zahlreiche Torchancen

Bereits in den ersten 4 Minuten versuchten die Grafenberger einen Torabschluss aus der Entfernung, ohne die ganz große Torgefahr zu erzeugen. Auch Heideck versuchte es mit einem Freistoß, der aber zur Ecke geblockt wurde. Nach einem Grafenberger Ballverlust konterte Heideck über die rechte Seite -> der Pass nach innen wurde aber ebenfalls zur Ecke geklärt (14. Minute). Beide Mannschaften schafften es nicht in die Strafräume des Gegners. So schoss Stefan Gerngroß nach einem schönen Angriff über Marcus Lindner und Simon Buchberger aus 16 Metern knapp vorbei (19.). In der 25. Minute setzte sich Stephan Lodermeyer über die rechte Seite durch und passte in die Mitte auf Christian Luber, der den Ball aus 22 Metern an die Latte drosch. Auch in der 36. Minute probierte es Michael Thiermeyer nochmals aus der Entfernung. Seinen Schuss pariert der TW. Keine Chance hatte der TW in der 42. Minute. Nach einem Freistoß von der linken Seite spielte Marcus Lindner auf Stefan Gerngroß, der aus spitzem Winkel aufs Tor schoss. Der Ball wäre wohl am Tor vorbeigegangen -> Stephan Lodermeyer spritzte dazwischen und schob zum verdienten Führungstreffer ein.

Nach der Pause versäumten es die Grafenberger mit einer Vielzahl an teilweise hochkarätigen Torchancen, das Spiel zu entscheiden. Fast alle Offensivkräfte schossen bei ihren Chancen vorbei oder scheiterten am guten Heidecker TW. Bis auf zwei Szenen ließen die Grafenberger an diesem Sonntag defensiv aber nichts zu. Heideck hatte zwei lange Bälle aus dem Mittelfeld heraus -> ein Ball wurde von der Abwehr zur Ecke geklärt und einen Abschluss eines Stürmers mit dem Rücken zum Tor entschärfte TW Sebastian Stelz (78. und 82. Minute). Es fehlte aber das 2:0. So blieb es spannend bis zum Schluß. In der zweiten Minute der Nachspielzeit gab es nach einem Foul an Christian Luber im Strafraum einen Foulelfmeter und Stefan Roth erzielte den Treffer zum 2:0 Endstand.

Aufstellung: Sebastian Stelz, Stefan Forster, Stefan Schneider, Stefan Gerngroß, Marcus Lindner, Simon Buchberger, Markus Schlupf, Christian Luber, Michael Thiermeyer, Alexander Roßkopf, Stephan Lodermeyer (Lukas Bittlmayer, Florian Lodermeyer, Stefan Roth)

Die zweite Mannschaft gewann gegen den SV Burgsalach-Indernbuch mit 2:1 (Torschützen: Andrei Bunta, Tobias Roßkopf)