DJK Grafenberg – TV Eckersmühlen 4:1 (2:1) – Jetzt geht´s in die Relegation

Grafenberg versuchte von Beginn an Druck zu machen. Bereits nach 2 Minuten köpfte Stephan Lodermeyer aufs Tor, stellte den TW aber nicht vor Probleme. In der 10. Minute scheiterte Alexander Roßkopf schön freigespielt von Albert Kirschner am TW. Weitere Schussversuche wurden von der Gästeabwehr geblockt. Der verdiente Führungstreffer fiel dann in der 22. Minute. Nach einem langen Ball verfehlte ein Abwehrspieler den Ball und Michael Thiermeyer überwand den TW. Jetzt schlichen sich immer wieder Ungenauigkeiten im Spielaufbau ein. Dies führte zu einem Freistoss für die Gäste aus 18 Metern, der aber von der Mauer zur Ecke geblockt wurde. Einen weiteren Freistoß aus 25 Metern klärte TW Bernhard Krieglmeier zur Ecke. Die letzten 5 Minuten bis zur Pause hatten es in sich. Zunächst hielt Bernhard Krieglmeier einen von Marcus Lindner verursachten Foulelfmeter. Fast im Gegenzug traf Marcus Lindner nach einer Hereingabe von Michael Thiermeyer zum 2:0. Dies war aber noch nicht der Halbzeitstand. Nach einem langen Pass traf ein Stürmer aus zumindest abseitsverdächtiger Position zum 2:1 Anschlusstreffer.

Nach der Pause war wieder die DJK am Drücker, aber wie öfters nach der Winterpause fehlte im letzten Drittel die Genauigkeit. In der 57. Minute lenkte der TW sowohl einen indirekten Freistoß aus 10 Metern von Lukas Bittlmayer als auch den „Nachkopfball“ von Albert Kirschner an die Latte. In der 71. Minute erlöste Stefan Roth die Gastgeber. Noch keine 2 Minuten auf dem Platz schickte er zunächst Albert Kirschner steil, der aber am TW scheiterte. Die anschließende Hereingabe von Albert Kirschner versenkte er dann zum 3:1. Den 4:1 Endstand in der 83. Minute erzielte Stefan Gerngroß. Thomas Stelz erkämpfte sich den Ball und trieb diesen bis zum Strafraum, spielte Gerngroß frei und dessen Schuss zappelte im Netz. Nach einer überragenden Vorrunde und einer etwas wackeligen Rückrunde verdienten sich die Grafenberger mit diesem Sieg die Teilnahme an der Kreisligarelegation.

Aufstellung: Bernhard Krieglmeier, Stefan Forster, Stefan Schneider, Markus Schlupf, Thomas Stelz, Christian Luber, Michael Thiermeyer, Alexander Roßkopf, Stephan Lodermeyer, Albert Kirschner, Lukas Bittlmayer (Stefan Roth, Marcus Lindner, Stefan Gerngroß)

Das Spiel der zweiten Mannschaften gewann Grafenberg mit 3:2 (Tore: Stefan Gerngroß 2, Rainer Regler)