SG Möning/Rohr – DJK Grafenberg 2:2 (0:1) – Ausgleich kurz vor Schluss

Die erste Chance im Spiel hatten die Gastgeber, als Stefan Schneider den Schuss eines Stürmers nach einem Steilpass im letzten Moment blocken konnte. Die nächsten Szenen gehörten dann aber den Grafenbergern. In der 9. Minute setzte Thomas Stelz den TW unter Druck. Der schoss ihn an, der Ball flog aber übers Tor. In der 17. Minute lies der TW einen Schuss abprallen. Albert Kirschner setzte nach und schob den Ball ins Tor. Der SR erkannte den Treffer wegen eines angeblichen Foulspiels nicht an. Einen Freistoß von Thomas Stelz konnte der TW parieren. In der 29. Minute belohnten sich die Grafenberger mit dem Führungstor. Eine Hereingabe von Michael Thiermeyer legte Albert Kirschner zurück an den 16er und Christian Luber schoss ein. In der Folge zögerte Marcus Lindner vor dem Tor zu lange, so dass sein Schuss am 5er geblockt werden konnte. Thomas Stelz setzte sich gegen 2 Abwehrspieler durch und sein Schuss aus 16 Metern flog knapp am Tor vorbei. Einen Schuss von Gerhard Regler entschärfte der TW.

Nachdem es die Grafenberger verpasst hatten weitere Tore zu erzielen gehörten die ersten 20 Minuten nach der Pause den Gastgebern. Einen Freistoß von der Torauslinie konnte ein Abwehrspieler blocken und einen Schuss von einem Stürmer entschärfte TW Bernhard Krieglmeier. Nach einem weiteren Freistoß brannte es kurzzeitig im Strafraum und in den Nachschuss aus 16 Metern warf sich Alexander Roßkopf und klärte. Doch kurz darauf zappelte der Ball im Netz. Nach einem Fehlpass im Spielaufbau spritzte ein Stürmer dazwischen und schob ein (67.). In der 70. Minute tankte sich Thomas Stelz im Strafraum durch. Sein Schrägschuss hoppelte am langen Pfosten vorbei. In der 72. Minute schwächten sich die Gastgeber durch eine gelb-/rote Karte selbst. Dies führte zu einigen Chancen für Grafenberg. In der 76. Minute setzte sich Albert Kirschner im Strafraum gegen 2 Abwehrspieler durch und wurde gefoult. Warum der fällige Elfmeterpfiff ausblieb wird das Geheimnis des Schiedsrichters bleiben. Und zwei Minuten später setzte sich Albert Kirschner wieder durch, zielte frei vor dem TW aber über das Tor. In der 84. Minute war es aber soweit. Thomas Stelz spielte Albert Kirschner frei und dieser überwand den TW mit einem Schuss in die lange Ecke zur hochverdienten Führung für Grafenberg. Leider konnten die Grafenberger diese Führung aber nicht über die Zeit retten. Ein weiter Schlag von hinter der Mittellinie sprang im Strafraum noch einmal auf und ein Stürmer köpfte zum 2:2 Ausgleich ein. Leider kein Sieg für Grafenberg, weil sich immer wieder individuelle Fehler einschleichen.

Aufstellung: Bernhard Krieglmeier, Stefan Forster, Stefan Schneider, Marcus Lindner, Markus Schlupf, Thomas Stelz, Christian Luber, Michael Thiermeyer, Alexander Roßkopf, Stephan Lodermeyer, Albert Kirschner (Stefan Roth, Gerhard Regler)

Die zweite Mannschaft verlor bei der zweiten Mannschaft des FC/DJK Weißenburg mit 1:6