DJK Titting – DJK Grafenberg 1:0 (1:0) – Am Ende hat es nicht ganz gereicht

Durch den hervorragenden 2. Platz in der vorangegangenen Kreisklassensaison durften unsere Fußballer in ein Relegationsspiel um den Aufstieg in die Kreisliga. Das Los ergab dabei die DJK Titting als Gegner. Ausgetragen wurde das Spiel auf neutralem Platz in Raitenbuch vor 750 Zuschauern.Beiden Mannschaften merkte man von Beginn an den Respekt voreinander an. Bereits nach 5 Minuten forderten die Grafenberger wie auch die neutralen Zuschauer Elfmeter für Grafenberg, als Thomas Stelz im Strafraum zu Fall kam. In der Folge war Titting die aktivere Mannschaft, ohne jedoch große Torgefahr auszustrahlen. Die größte Chance hatte in der 23. Minute Grafenberg, als eine Ecke von einem Abwehrspieler am langen Pfosten von der Linie geschlagen wurde. Dennoch fiel in der 26. Minute die Führung für Titting, als ein Stürmer nach einem Eckball mit einem wuchtigen Kopfball traf. Kurz vor der Pause hatte Grafenberg 2 x die Chance auf den Ausgleich. Zunächst klärte ein Abwehrspieler einen Freistoß von Daniel Ramers auf der Linie zur Ecke und den anschließenden Kopfball von Alois Mederer parierte der TW.

Nach der Pause verpassten die Tittinger bei 3 Chancen die Vorentscheidung, wobei bei der 3. Chance nach einem Foulspiel der Grafenberger TW ausgewechselt werden musste. In der Folge zog sich Titting weit in die eigene Hälfte zurück und die Grafenberger schafften es nicht, das aufgebaute Bollwerk zu knacken. Da half auch eine gelb-/rote Karte für Titting nach Zeitspiel nichts mehr. Nach dem Spiel zeigten sich die Grafenberger enttäuscht, doch noch am Abend kehrte die positive Stimmung über die gute zurückliegende Saison zurück.

Kader: Bernhard Krieglmeier, Sebastian Stelz, Manuel Beck, Lukas Bittlmayer, Stefan Forster, Stefan Gerngroß, Albert Kirschner, Marcus Lindner, Stephan Lodermeyer, Christian Luber, Alois Mederer, Daniel Ramers, Alexander Roßkopf, Stefan Roth, Markus Schlupf, Stefan Schneider, Thomas Stelz, Michael Thiermeyer