Montag, Mai 20, 2024
Herren

FC Haunstetten – DJK Grafenberg 0:0

In Haunstetten merkte man den Spielern der beiden Teams aufgrund der Tabellensituation eine gewisse Nervosität an. Schließlich wollte keiner einen entscheidenden Fehler machen. Dennoch waren die Gäste in den ersten 30 Minuten die etwas gefährlichere Mannschaft. Bei 2 Schusschancen war der Torwart zur Stelle. In der 15. Minute klärte er einen Schuss aus 16 Metern von Lorenz Branner zur Ecke und nach 17 Minuten parierte er einen Schuss von Christian Luber aus 20 Metern nach einer Vorlage von Stephan Lodermeyer klasse. Nicht eingreifen musste der Torwart in der 31. Minute, als Michael Thiermeyer bei einem Schuss im Strafraum knapp am langen Pfosten vorbei zielte.
Gleich nach der Pause parierte der Torwart der Haunstettener bei einem Freistoß von Christian Luber wieder klasse zur Ecke. In der 53. Minute schoss ein Haunstettener Stürmer nach einer Flanke von der rechten Seite knapp am Tor vorbei. Fast im Gegenzug legte Michael Thiermeyer nach einer Hereingabe von Alexander Roßkopf an den Strafraum zurück, wo Christian Luber knapp am Tor vorbei zielte. Nach knapp einer Stunde konnte Torwart Sebastian Stelz nach einem Angriff der Gastgeber über das Zentrum kurz vor dem Stürmer klären. In der 65. Minute war wieder der Torwart der Gastgeber im Blickfeld, als er einen Kopfball von Sebastian Alberter zur Ecke klärte. In der 81. Minute zog ein Haunstettener Stürmer nach einem Querschläger Richtung Tor, bevor er von Klaus Schalk im letzten Moment gestoppt wurde. So blieb es am Ende beim wohl gerechten Unentschieden.

Aufstellung: Sebastian Stelz, Klaus Schalk, Sebastian Alberter, Marcus Lindner, Lorenz Branner, Florian Lodermeyer, Markus Schlupf, Christian Luber, Michael Thiermeyer, Alexander Roßkopf, Stephan Lodermeyer (Stefan Gerngroß, Korbinian Hirsch, Damaso Betancort Ascension, Jonathan Pürzer)

 

Die zweite Mannschaft verlor beim TSV Bernlohe mit 0:4
Aufstellung: Marcus Zieglmeier, Stefan Forster, Michael Schalk, Peter Beck, David Harrer, Thomas Winkler, Thomas Schneider, Christian Stelz, Maximilian Templer, Lukas Beck, Jonas Schweiger, (Krzysztof Kruk, Moritz Templer, Leopold Zink, Hubert Winkler)