FC Haunstetten – DJK Grafenberg 0:1 (0:0) – Verdienter Sieg, auch wenn bis zum Schluss gezittert werden musste

Auf nassem Untergrund entwickelte sich in Haunstetten von Beginn an ein hart umkämpftes Spiel. Torraumszenen gab es in den ersten 20 Minuten keine. Von da an übernahm Grafenberg die Spielkontrolle und zeigte einige gute Ansätze und Spielzüge. Leider war es aber wie schon in den ersten Spielen der Saison, dass im letzten Drittel zunächst keine große Torgefahr erzeugt werden konnte. Erst in der 41. Minute musste der TW der Gastgeber bei einem Freistoß von Thomas Stelz zur Ecke klären. 2 Minuten später ein kurzes Durcheinander im Haunstettener Strafraum mit Flanken und geblockten Schüssen. Mit der letzten Aktion vor der Pause drückte Stefan Gerngroß eine Hereingabe von Simon Buchberger am Tor vorbei.

Kurz nach der Pause brannte es kurz im Grafenberger Strafraum, als 2 Schussversuche im letzten Moment geblockt werden konnten. Dann bestimmten die Grafenberger wieder das Spiel. Nach eigenem Ballgewinn zielte Michael Thiermeyer aus 20 Metern knapp vorbei (53.), und nur eine Minute später scheiterte Michael Thiermeyer mit einem Schuss aus kurzer Distanz am stark parierenden TW und auch den Nachschuss von Marcus Lindner kratzte der TW stark von der Linie. Im Gegenzug setzte ein Haunstettener Spieler einen Heber aus 40 Metern über das Tor. In der 59. Minute belohnten sich die Grafenberger mit dem Führungstreffer. Eine Hereingabe von Stefan Gerngroß drückte Marcus Lindner über die Linie. In der 81. Minute konnte sich wieder der TW der Haunstettener auszeichnen. Nach einer Flanke von Alexander Roßkopf köpfte Simon Buchberger aus 5 Metern in die kurze Ecke -> der TW parierte den Ball mit einem Reflex und konnte zur Ecke klären. Nachdem die Grafenberger es versäumten, das 2. Tor zu erzielen, blieb es spannend bis zum Schluss. In der 84. Minute konnte ein Schussversuch eines Haunstettener Spielers im letzten Moment im Strafraum geblockt werden. Und auch die langen Bälle der Gastgeberkonnten immer wieder geklärt werden. In der 89. Minute hatte Stefan Gerngroß nur noch den TW vor sich, konnte diesen aber nicht überwinden. Erst als die Gastgeber in der Nachspielzeit nach einer Hereingabe von der rechten Seite aus 10 Metern weit über das Tor schossen, konnten die Grafenberger über den ersten Sieg jubeln. Obwohl bis zum Ende gezittert werden musste, war es ein verdienter Sieg.

Aufstellung: Sebastian Stelz, Klaus Schalk, Stefan Schneider, Lorenz Branner, Simon Buchberger, Markus Schlupf, Thomas Stelz, Christian Luber, Michael Thiermeyer, Alexander Roßkopf, Stephan Lodermeyer (Stefan Gerngroß, Marcus Lindner, Florian Lodermeyer)

Die zweite Mannschaft verloren am Samstag in Berngau mit 3:2. Beide Tore erzielte Markus Beck.

Aufstellung: Marcus Zieglmeier, Stefan Forster, Johannes Schmid, Sebastian Alberter, Peter Beck, Jonas Schweiger, Patrick Meyer, Thomas Schneider, Thomas Winkler, Jonathan Pürzer, Mario Buchberger (Kevin Harrer, Krzysztof Kruk, Markus Beck)