Montag, Mai 20, 2024
Herren

SF Hofstetten II – DJK Grafenberg 1:5 (0:3) – Viel Hektik im Spiel

Auch beim Spiel in Hofstetten hatte Grafenberg gleich in der ersten Minute eine große Chance, als Stephan Lodermeyer Thomas Stelz im Strafraum freispielte, der aber knapp am Tor vorbeizielte. Doch die Führung ließ nicht lange auf sich warten. Thomas Stelz spielte quer auf Jonas Herold, der von der Strafraumlinie eiskalt verwandelte (4. Minute). Während die Gastgeber immer wieder gefährliche Angriffe starteten, jedoch nicht zum gefährlichen Abschluss kamen, hatten die Grafenberger mehrmals die Chance zum zweiten Treffer. Dieser fiel dann in Minute 33. Klaus Schalk verwandelte einen Freistoß aus 22 Metern. Und noch vor der Pause erhöhte Grafenberg auf 3:0. Thomas Stelz spielte zu Florian Lodermeyer, der den Torwart noch umkurvte und einschob.

Und bereits kurz nach der Pause flankte Jonathan Pürzer vor das Tor und ein Abwehrspieler überwand seinen Torwart zum 4:0. Dennoch war jetzt viel Hektik im Spiel, vor allem nach dem ersten Tor von Hofstetten. Yannic Ammon verwandelte einen Foulelfmeter (53.). Nach einer Stunde klärte der Torwart klasse gegen einen Schuss von Jonathan Pürzer, bevor Jonas Herold einen Foulelfmeter zum 5:1 verwandelte (61. Minute). Zuvor war er selbst gefoult worden. Das Spiel beruhigte sich erst nach einer roten Karte gegen einen Spieler von Hofstetten (64. Minute). Bis zum Ende des Spiels zielten Jonathan Pürzer und Korbinian Hirsch noch knapp am Tor vorbei, während Klaus Schalk mit einem Freistoß die Latte streifte. So blieb es am Ende beim hart erkämpften, aber verdienten Sieg für Grafenberg.

Aufstellung: Sebastian Stelz, Sebastian Alberter, Klaus Schalk, Jonas Herold, Marcus Lindner, Lorenz Branner, Florian Lodermeyer, Thomas Stelz, Christian Luber, Simon Bösl, Stephan Lodermeyer (Korbinian Hirsch, Maximilian Riedl, Jonathan Pürzer)