TSG Pappenheim – DJK Grafenberg 1:4 (0:1) – Verdienter Sieg für Grafenberg

Nach den drei Niederlagen zuletzt legten die Grafenberger Spieler in Pappenheim mit viel Elan los. Bereits in der achten Minute legte Alexander Roßkopf auf Albert Kirschner durch, der den TW mit seinem Schuss nicht überwinden konnte. Nur drei Minuten später setzte Albert Kirschner den TW unter Druck, spitzelte ihm den Ball ab, umspielte ihn und schoss den Ball knapp am Tor vorbei. Nur eine Zeigerumdrehung später erkämpfte sich Simon Buchberger den Ball. Seine Hereingabe klärte ein Abwehrspieler kurz vor Thomas Stelz zur Ecke. In der 14. Minute landete ein Freistoß von Stefan Roth aus 20 Metern an der Latte. In der 16. Minute belohnten sich die Grafenberger Spieler für ihren Aufwand mit dem Führungstor. Nach einem Foul an Stefan Roth kurz vor dem Strafraum entschied der SR auf Vorteil und der Ball landete bei Albert Kirschner -> seine Hereingabe verwertete Thomas Stelz zum 1:0. Dem Tor von Stephan Lodermeyer nur zwei Minuten später verweigerte der SR wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung die Anerkennung. In der 22. Minute fand Stephan Lodermeyer aus spitzem Winkel im TW seinen Meister. Nach einer halben Stunde hätten die Gastgeber beinahe mit dem ersten Torschuss den Ausgleich erzielt. Ein Stürmer scheiterte aber an TW Bernhard Krieglmeier.

Von der 49. bis zur 57. Minute entschied Grafenberg die Partie. Zunächst spielte Simon Buchberger Albert Kirschner frei, der aus halbrechter Position mit einem Schuss in die lange Ecke das 2:0 erzielte(49. Minute). In der 56. Minute flankte Albert Kirschner von der rechten Seite und in der Mitte köpfte Stephan Lodermeyer das 3:0. Und nur eine Minute später spielte Stephan Lodermeyer auf Alexander Roßkopf und seine Hereingabe verwertete Thomas Stelz mit seinem zweiten Tor an diesem Nachmittag zum 4:0. In der Folge schoss Albert Kirschner eine Hereingabe von Stefan Schneider am Tor vorbei; Simon Buchberger zielte am langen Pfosten vorbei und Stefan Gerngroß scheiterte am TW. In der 76. Minute erzielten die Pappenheimer den Treffer zum 1:4, bevor Michael Thiermeyer noch am Pfosten scheiterte.

Aufstellung: Bernhard Krieglmeier, Stefan Schneider, Stefan Roth, Simon Buchberger, Markus Schlupf, Thomas Stelz, Christian Luber, Alexander Roßkopf, Stephan Lodermeyer, Albert Kirschner, Lukas Bittlmayer (Stefan Gerngroß, Alois Mederer, Michael Thiermeyer)

Das Vorspiel der zweiten Mannschaft wurde beim Stand von 3:0 für Grafenberg abgebrochen, als die Pappenheimer Spieler nach der zweiten gelb-/roten Karte gegen sie den Platz verließen.